CDs

Dudelsack & Orgel | Plattdeutsch/Friesisch


CD Dudelsack und Orgel Duo Contrario

Duo Contrario sind Herbert Bartmann (Dudelsack - Highland bagpipe und Scottish Smallpipe, Tin Whistle und Schlagwerk) und Thomas Richter (Orgel). Sie bilden gemeinsame Klangkombinationen, stellen ihre Instrumente aber auch solistisch vor. Auf dem Programm steht Musik aus fünf Jahrhunderten: Vom Mittelalter bis in unsere Zeit, Bearbeitungen und eigene Kompositionen. Der Dudelsack wird dabei aus seinem folkloristischen Kontext gelöst und im Zusammenspiel mit der Orgel unter Berücksichtigung seiner technischen Möglichkeiten und eines erweiterten Repertoires wie ein "normales" Soloinstrument behandelt. Ob in Barock Suite, Choral Concerto oder der Bulgarian Suite: es steht nicht nur die Verschmelzung mit der Orgel und dem Klangraum Kirche im Vordergrund, sondern auch die Emanzipation des Dudelsacks von seinem hierzulande üblichen Dasein als exotischer Farbtupfer.


CD Dudelsack und Orgel Eaton/Bartmann/Chapman

Auf dieser Wiederveröffentlichung der 1988 erschienenen und lange vergriffenen Vinyl-LP „Bagpipes And Pipe Organ - Pipes Up! Eaton/Bartmann/Chapman“ (Orgel und Dudelsack) ist Dudelsackmusik einmal ganz anders zu hören. Zusammen mit der Kirchenorgel entfalten die Highland bagpipes (schottischer Dudelsack) in der St. Petrus Kirche in Hamburg einen mächtigen und zuweilen sogar zarten Klang. Allan Eaton (Nova Scotia/Kanada) und Herbert Bartmann (Ostfriesland/Deutschland) legen bei Stücken wie „Jesu Bleibet Meine Freude“, „Midnight Blue“ und „Journey To Scotland“ ein fast filigranes Dudelsackspiel an den Tag, das man dem schottischen Dudelsack so nicht zugetraut hätte. Und das die Great Highland bagpipe sich auch virtuos in Barockmusik aus Frankreich einfügen kann, beweist Herbert Bartmann mit der „Hotteterre Suite“, kongenial von John Chapman (Kalifornien/USA) an der Orgel begleitet.


CD Temmi Herbert Bartmann

2007 nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.
Folker.de (November-Dezember/07): ... Bartmann ist ein Virtuose am Dudelsack...und ein ganz ausgebuffter DADGAD-Gitarrist... Dabei gelingt ihm ein moderner Folksound...mit überraschenden Arrangements... Experimentierfreudig sind gelegentlich...auch die Lieder... Solche modernen Zutaten zeigen seine große musikalische Bandbreite... 

Folkroddels (B) (01/08): ...In totaal zijn het vijftien stukken die stuk voor stuk het ontdekken waard zijn...Bartmann zingt en speelt bijna alles, en doet dat prima...Een plaat...voor liefhebbers van Europese folk...!

New Folksounds (NL) (12/07): ...(Het) Bismarckleed is buitengewoon. De tekst...stijgt ver uit boven de middelmaat. Aan...de cd-boekje is volop aandacht besteede....Maar het is vooral knap wat dat deze muzikant in 53 minuten allemaal klaarspeelt.



CD ruusmusik Herbert Bartmann

Wer bei plattdeutscher Folkmusik beschaulich-gemütliche Folklore erwartet, liegt bei Herbert Bartmann daneben. Mit seiner aktuellen CD „ruusmusik“ belegt er, dass er sich weit weg von verstaubten Folk-Klischees bewegt. Auch wenn die Texte größtenteils traditionell sind: Ausgetretene musikalische Pfade sind nicht sein Ding.  
...
Die elektronische Komponente ist allerdings nur eine Erweiterung seines akustischen Handwerkes. Der gebürtig aus der Stadt Norden stammende Ostfriese, der nun in Oldenburg wohnt, ist ein Multi-Instrumentalist. Er beherrscht virtuos Dudelsack, Whistles (Flöten), diverse Perkussionsinstrumente wie Cajón und die akustische Gitarre. Sämtliche Instrumente hat er allein eingespielt.